Volltextsuche:

Immer aktuell Informiert
Die aktuellen News finden Sie in unserem Newsbereich.

Weiter zu den News

Feuchter Gemeindewerke GmbH

Unterer Zeidlerweg 1
90537 Feucht
Fon: 09128/9914-0
Fax: 09128/9914-29

fgw@feucht-gw.de

 
 

News-Archiv

Die Gemeindewerke Schwarzenbruck informieren - Hohe Energieeinsparung bei der Straßenbeleuchtung - Eine Erfolgsgeschichte

Energie einsparen ist wirtschaftlich sinnvoll und ökologisch notwendig. Damit auch die Straßenbeleuchtung in Schwarzenbruck seinen Teil dazu beiträgt, wurde bereits im Jahr 2011 begonnen die Leuchtmittel zu tauschen. Dazu wurden die bestehenden Straßenleuchten in Schwarzenbruck auf moderne und energiesparende Induktionslampen umgerüstet. Mit großem Erfolg.
Seiner Zeit wurden der Erste Bürgermeister Bernd Ernstberger und die Gemeindewerke Schwarzenbruck auf die neuen Induktionslampen aufmerksam. Diese bieten bei einer geringen Leistungsaufnahme eine sehr hohe Lichtausbeute. So konnte eine herkömmliche 80 Watt Quecksilberdampflampe durch eine 40 Watt Induktionslampe ohne Einbußen ersetzt werden. Das Ergebnis ist mehr als überzeugend.
Der Stromverbrauch im Bereich der Straßenbeleuchtung konnte mit den Maßnahmen, trotz einer höheren Anzahl an Beleuchtungsmasten, innerhalb der letzten fünf Jahre um ca. 40 % reduziert werden. Er lag im Jahr 2014 bei 270.000 Kilowattstunden. Im Jahr 2010 lag der Verbrauch noch bei knapp 460.000 Kilowattstunden. Die Einsparung entspricht dem Stromverbrauch von rund 60 Drei-Personen-Haushalten. „Die neuen Lampen sparen Energie und bieten trotzdem den Komfort von herkömmlichen Lampen mit weißer Lichtfarbe. Die Energiekosteneinsparungen sind beachtlich und kommen dem kommunalen Haushalt und somit den Bürgerinnen und Bürgern zugute“, resümiert Bürgermeister Ernstberger.
Auch Raimund Vollbrecht, Geschäftsführer der Gemeindewerke Schwarzenbruck, zieht eine äußerst positive Bilanz. „Es zeigt sich, dass die Entscheidung zum Lampentausch richtig war“.
Neben der Kosteneinsparung ist die Senkung des Energieverbrauchs ein weiterer wichtiger Aspekt. „Wir alle sind uns im Klaren darüber, dass Energieeffizienz und -einsparung eine wesentliche Säule der Energiewende ist.“, so Vollbrecht weiter.
Die Gemeinde Schwarzenbruck und ihre Gemeindewerke bekennen sich ausdrücklich zur Energiewende. „Natürlich wird für die Straßenbeleuchtung Ökostrom bezogen.“ so Ernstberger. Mit dem Bezug von zertifiziertem Ökostrom können auch alle Privathaushalte einen Beitrag zur Energiewende leisten. Der Mehraufwand ist geringer als vermutet und beträgt für einen Drei-Personen-Haushalt ca. 2,30 Euro pro Monat.

 

 

 
Zur Startseite