Volltextsuche:

Immer aktuell Informiert
Die aktuellen News finden Sie in unserem Newsbereich.

Weiter zu den News

Feuchter Gemeindewerke GmbH

Unterer Zeidlerweg 1
90537 Feucht
Fon: 09128/9914-0
Fax: 09128/9914-29

fgw@feucht-gw.de

 
 

Produktinformation

Produktinformationen Wasser

Als Anlieger des GNF erhalten Sie Trinkwasser aus dem Hochbehälter Hoher Bühl.

Die wichtigsten Parameter

Temperatur je nach Entnahmestelle: 6 - 10 °C /Grenzwert: 25 °C
ph-Wert: 7,64 (Grenzwert: 6,5 - 9,5)

Magnesium

Untersuchungsergebnis: 20 mg/l
Grenzwert: 50 mg/l
Das Mineral Magnesium erfüllt wichtige Funktionen im menschlichen Stoffwechsel. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt eine Aufnahme von 200 bis 300 mg pro Tag.

Calcium

Untersuchungsergebnis: 58 mg/l
Grenzwert: 400 mg/l
Das Mineral Calcium ist für den Menschen von großer Bedeutung. Mit der Nahrung sollten täglich ca. 700 mg Calcium aufgenommen werden. Allein durch den Genuss des Feuchter Trinkwassers wird schon ein Teil des Calciumsbedarfs bedeckt.

Nitrat

Untersuchungsergebnis: 10 mg/l
Grenzwert: 50 mg/l
Nitrat ist ein wichtiger Pflanzennährstoff. Bedingt durch die intensive Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen mit entsprechendem Düngemitteleintrag wurden stellenweise mehr als 50 mg/l nachgewiesen. Besonders Babys könnten bei Überschreitung des Grenzwertes von 50 mg/l gefährdet werden. Das Feuchter Trinkwasser liegt beim Nitratgehalt weit unter dem Grenzwert von 50 mg/l. Mit einem Mittelwert von 10 mg Nitrat pro Liter ist unser Wasser bedenkenlos auch für die Herstellung von Babynahrung verwendbar.

Natrium

Untersuchungsergebnis: 7,0 mg/l
Grenzwert: 200 mg/l
Das Mineral Natrium erfüllt wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Aber bei diesem Element bitte nicht zuviel des Gutem! Besonders Bluthochdruck- gefährdete sollten auf kochsalzarme Ernährung achten.

Gesamthärte 12,8 dH = Härtebereich 2 (7 - 14° dH ) gem. Waschmittelgesetz

Unter Gesamthärte versteht man die Summe aller Calcium- und Magnesiumverbindungen. Die im Trinkwasser vorkommende Härte ist geologisch und spiegelt die Verhältnisse im Boden des Gewinnungsgebietes wieder.

Pestizide

Untersuchungsergebnis: <0,01 µg/l
Grenzwert: 0,5 µg/l
Pestizide sind Mittel, die zur Schädlingsbekämpfung und Pflanzenbehandlung eingesetzt.

 

 

 
Zur Startseite